Schnelle Hilfe für Online-Unterricht

Dieser Artikel stammt von https://freifunk.net/ Zur Quelle wechseln. Wir sind weder der Autor noch beziehen deise sich alle auf Lindweiler!

Eine großer Moment des „jetzt zeigen wir, was wir in den letzten Jahren gelernt haben“ war es. In den vergangenen Wochen ist die Stadt Chemnitz auf uns zugekommen und hat für eine neu einzurichtende Notunterkunft für geflüchtete Mnschen nach einem Konzept für die flächige Versorgung mit WLAN gefragt. Ziel ist es, neben dem digitalen Kontakt in die Heimat, vor allem den möglichst unterbrechungsfreien Onlineunterricht für geflüchtete Schüler*innen zu gewährleisten. Binnen Tagen wurde also ein Termin vor Ort organisiert, ein Angebot gemacht und wenige Stunden später alle Geräte die wir in der entsprechenden Kategorie in Europa auftreiben konnten nach Chemnitz beordert. Das schnelle und unkomplizierte Handeln und ermöglichen der Stadt sorgte so dafür, dass schon zwei Tage vor der Schaltung des eigentlichen Internetanschlusses moderne Hardware die neue Unterkunft versorgte. Dabei haben wir auf unsere bewährten Veranstaltungssetups gesetzt und können so zentral die Versorgung des Gebäudes organisieren. Wir freuen uns so mit der Stadt Chemnitz einen kleinen Betrag zur Ermöglichung von etwas Normalität in diesen schweren Zeiten geleistet zu haben und bedanken uns für das Vertrauen in die Expertise und Organisationskraft lokaler, gemeinnütziger Vereine.

Das System arbeitet nun mit dem modernen WLAN-ax-Standard und hat von uns, vorerst exklusiv einen eigenen VPN-Server erhalten, sodass auch hohe Lasten optimal abgefangen werden können. Wenn ihr wissen wollt wie sowas geht und wie schnell man mit Freifunk einen ganzen Wohnblock versorgen kann, kommt uns gern heute, Montag den 02. Mai 2022,16:00 -19:00 im BibLab-C besuchen zu unserer Freifunksprechstunde im Tietz. Da treffen wir uns jeden ersten Montag im Monat, im Juni wegen Pfingsten jedoch erst am 13. Dort könnt ihr euch, genau wie die Vertreter*innen der Stadt es beim letzten Mal getan haben, mit uns austauschen, Pläne schmieden, oder einfach nur euren alten Router freifunktauglich machen. gern könnt ihr auch vorbei kommen um euch einzubringen. Wir suchen immer Menschen, die Spaß an der Technik haben und mithelfen unser freies Netz zu erweitern.

Dieser Artikel stammt von https://freifunk.net/ Zur Quelle wechseln. Wir sind weder der Autor noch beziehen deise sich alle auf Lindweiler!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

IMPORTANT · TITULARES