EdgeRouter X im Softbrick

Wer viel flasht kann es schon mal schaffen einen EdgeRouter X in einen Soft-Brick zu führen.

Das macht sich durch einen Bootloop bemerkbar und die GUI ist nicht erreichbar.

Alles kein Problem. Du brauchst einen USB to TTL RS232 Adapter, ein tftp Programm (zum Beispiel Pumpkin), die passende Firmware von UBNT (https://help.ui.com/hc/en-us/articles/360019289113) oder OpenWRT (https://openwrt.org/toh/ubiquiti/ubiquiti_edgerouter_x_er-x_ka) und putty.

  1. Den USB to TTL mit dem geöffneten EdgeRouter X verbinden. Steckleiste unten, von links nach rechts, 2. PIN ist RX, 3. PIN ist TX, 4. PIN ist GND, VCC 3,3 V
  2. Den USB to TTL Adapter mit dem PC verbinden.
  3. IP am PC fest auf 192.168.1.2 einstellen und PC mit ERX auf eth0 verbinden.
  4. putty starten, Serial, COMx, 57600, 8N1 einstellen und starten.
  5. EdgeRouter X einschalten und sich in Ruhe den Boot-Loop anschauen.
  6. Mit druck auf die „2“ den Loop unterbrechen.
  7. tftp Server starten. Entsprechendes Image mit dem Namen vme50 in den tftp-root Ordner speichern.
  8. im putty die Auswahl mit Y bestätigen.
  9. Device IP: 192.168.1.1, Server IP: 192.168.1.2,  Filename: vme50
  10. im PumpKIN den Access zu erlauben.
  11. Netzwerkkabel auf eth1 umstecken.
  12. im Browser 192.168.1.1 aufrufen und freuen.

Viel Erfolg!

Der Beitrag EdgeRouter X im Softbrick erschien zuerst auf Freifunk Lippe.

Dieser Artikel stammt aus den https://freifunk.net/weitere-community-news/